Größter Pumptrack der Welt eröffnet

In den Niederlanden wurde am 10. März 2018 der größte Pumptrack der Welt eröffnet. Nahe der niederländischen Gemeinde Roosendaal, in der Provinz Nordbrabandt, wurde der Velosolution Pumptrack feierlich eröffnet. Neben Stargästen wie dem Red Bull Athlet Twan van Gendt konnten Biker, aber auch Skateboarder und Rollerblader den Park bei der Eröffnung direkt testen.

Auch für deutsche Sportler interessant

Die Gemeinde Rosendaal, aus der berühmte Personen wie der Jazzpianist Jack van Poll oder der Radsportler Antoine Mezairac stammen, ist nur circa Autostunden vom Ruhrpott entfernt und somit auch für deutsche Sportler sehr interessant. Gerade für den Bereich BMX und Freestyle, aber auch für Streetsurfer, Rollerblader und Skater bietet der Pumptrack einen guten Grund, seinen Sommerurlaub in der kleinen niederländischen Gemeinde zu planen. Auf einer Fläche von 107 Quadratkilometern bietet Rosendaal nicht nur den größten Pumptrack Europas, sondern auch schöne Wälder und Landschaften, die sich für längere Radtouren oder Trecks sehr gut eignen. Lediglich Fans von Downhill werden in den Niederlanden nicht wirklich auf ihre Kosten kommen.

Was ist ein Pumptrack?

“Pumptrack” bezeichnet eine Strecke speziell für Mountainbikes und BMX, auf der es das Ziel ist, sich möglichst ohne zu treten, nur doch Hochdrücken, also Pumping, fortzubewegen. Damit man bei diesem Pumping, also dem schnellen Hochdrückend es Oberkörpers, genug Schwung bekommt, braucht es eine spezielle Strecke in Wellenform, die an die Form einer Sinuskurve angelegt sind. Der Belag sollte außerdem möglichst hart sein und ist meist aus Beton oder Asphalt, weshalb er sich auch ideal für Skateboards, Longboards und Inline-Skates eignet. Ursprünglich wurden Pumptracks als Trainingsareal für Downhill Fahrer angelegt, die auf den hügeligen Strecken ihr Fahrgefühl verbessern wollten um bei der Abfahrt und kleinen Hügeln den Schwung nur durch Verlagerung des Körpergewichts zu erhöhen, statt durch das Treten der Pedale das Gleichgewicht auf dem Rad zu riskieren. Inzwischen sind Pumptracks vor allem bei BMX-Fahrern beliebt.