Velorace Dresden: Mitstreiter gesucht

Ein Radrennen ganz alleine zu fahren macht wenig Spaß, weshalb die Teilnehmer gerne Mitstreiter für sich werben. Dabei geht es natürlich nicht nur um Leute, die an Start und Ziel stehen und jubeln, sondern vor allem um andere Radfahrer, mit denen man die Strecke im Team zusammen bewältigt. Der gegenseitige Ansporn und das gegenseitige Pushen bei schwierigen Streckenabschnitten ist eine mentale Stütze, die das Rennen für alle Teammitglieder leichter werden lassen.

Olaf Ludwig sucht Mitfahrer

Aus diesem Grund suchen das Team um Olaf Ludwig, Stevens Bikes und Skoda Velorace Dresden noch Radsportler, die mit dem Olympia-Sieger Ludwig an dem Velorace teilnehmen. Drei glückliche Bewerber dürfen am 12. August in Dresden die 63 km Strecke zusammen mit Ludwig bewältigen, so berichtet das Portal radsport-news.com. Es ist dabei nicht nötig, das Rennen schon einmal gefahren zu sein oder eine besondere Profileistung erbracht zu haben – sportlich und fit sollten die Bewerber dennoch sein. Per E-Mail müssen die Bewerber ein sportliches Foto von sich, sowie ihre Start- oder Meldenummer vom Meldeportal Rad-Net-Regista einsenden. Dazu möchte Olaf Ludwig kreative oder lustige Begründungen, warum er genau diesen Sportler als seinen Teampartner auswählen sollte. Teilnahmeschluss ist der 12.07.2018 um 12 Uhr.

Wer ist Olaf Ludwig?

Für alle, die ihn nicht kennen: Olaf Ludwig war einer der bedeutendsten Radsportler der DDR und der BRD. In den 1980er und 1990er Jahren war er einer der erfolgreichsten Deutschen Radsportler, der unter anderem zwei Gesamtsiege bei der Friedensfahrt für sich einholen konnte, sowie den Sieg im Einzelrennen bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul. Außerdem gewann er insgesamt drei Etappen der Tour De France, sowie das grüne Trikot als bester Sprinter. Nach seiner aktiven Karriere leitete er bis 2006 das Team T-Mobile der Tour de France mit seinem Unternehmen “Olaf Ludwig Cycling GmbH. Auch heute ist Ludwig noch aktiv im Radsport, vor allem für gute Zwecke.